Zum Inhalt springen
Wir stellen Ihnen das Wahlprogramm der SPD-Gleichen für die Gemeinderatswahl vor. Es ist einiges zu lesen, allerdings sind die Inhalte wichtig und es können und sollen nicht alle Themen auf kurze Aussagen reduziert werden.
Machen Sie sich die Mühe und verschaffen Sie sich einen Einblick in unsere Ziele für die nächsten fünf Jahre!

Grundsätzlich werden wir in unserem Handeln durch die Ideale „Solidarität“ und „Gerechtigkeit“ geleitet; sie bilden das Fundament. In der praktischen Arbeit bedeutet dies, dass wir immer eine gerechte Verteilung anstreben. Bei 16 Ortschaften in einer wunderschönen Flächengemeinde ist die Finanzierung eine zentrale Herausforderung. Deutlich wird dieser Anspruch an unserem Handeln in der jetzt endenden Wahlperiode. Der Antrag, Schulstandorte in der Gemeinde gleichberechtigt zu stärken und eben keinen Ausverkauf der Schulen zugunsten eines "Premiumstandortes“ zu betreiben, ist hierfür ein deutlicher Ausdruck. Wäre der Rat dem Ansatz anderer Parteien gefolgt, wäre neben einer Schließung der Schule in Bremke auch der Rückbau des Schulstandortes in Kerstlingerode auf Einzügigkeit erfolgt. Dies konnten wir verhindern. Hintergründe und die Positionen der anderen Parteien hierzu finden Sie im Protokoll der Gemeinderatssitzungen vom Dezember 2020 ab Seite 7. Hier beantragt Frau Oesterle von den Grünen zu Punkt 4: "Der Neubau in Diemarden soll zweizügig erfolgen (...). Die Planungen für die Gartetalschule sind auf Einzügigkeit ausgerichtet. (...)". Die 9 Stimmen für diesen Antrag sind die Stimmen der gesamten Grünen- und der gesamten CDU-Mitglieder im Rat! Die 12 Stimmen gegen diesen Antrag sind die Stimmen der SPD und der FWG-BsP.

Es ist der Ausgleich von unterschiedlichen Interessen in allen 16 Orten, den die SPD Gleichen grundsätzlich und beharrlich verfolgt. Hierfür sind immer auch kontroverse Diskussionen zu führen - aber diese sind sinnvoll und richtig! In unserem Wahlprogramm werden Sie unser Streben nach Interessenausgleich bei vielen Standpunkten wiederfinden; unter anderem auch in unsere Position zur Windkraft.

Gleichzeitig wenden wir uns existenziellen Zukunftsthemen zu. Mobilität, Digitalisierung, demografischer Wandel und insbesondere auch Umweltschutz, das sind unsere zentralen Themen. Im Gegensatz zu den anderen Parteien hat die SPD Gleichen an vielen dieser Themen bereits engagiert gearbeitet und zahlreiche Anträge an den Rat der Gemeinde gestellt.

Ein weiteres wichtiges Anliegen für uns ist das Leben in der Gemeinde. Wir forcieren die Stärkung unserer lebendigen und vielfältigen Gemeinschaft über die Ortsgrenzen hinaus.

Das Leben auf dem Land ist von dieser Gemeinschaft geprägt. Die Menschen kennen sich (teilweise schon seit der gemeinsamen Zeit im Kindergarten) und bringen sich in unterschiedlichster Weise in das Miteinander ein. Der Sportverein FC Gleichen ist hier nur ein Beispiel von vielen.

Unsere Ziele für die Menschen in Gleichen

Nun stellen wir Ihnen unsere Schwerpunkte für die nächsten fünf Jahre vor. Sie sind das Ergebnis von intensiven Diskussionen in unterschiedlichen Gremien, mit unseren Kandidat*innen und den Ratsfrauen und Ratsherren des bestehenden Gemeinderates. Ziele und Versprechen müssen immer realistisch erreichbar sein. Es ist unser Anspruch, dass wir uns an den Themen messen lassen. Wenn Sie die politische Arbeit der SPD-Fraktion im Rat der Gemeinde betrachten, werden Sie erkennen, dass wir intensiv gearbeitet haben. Aus diesem Grund veröffentlichen wir unsere Anträge auch im Internet auf dieser Homepage. Auch hier wird unser politisches Handeln ersichtlich. Vergleichen Sie uns gerne mit den anderen Parteien.

Beim Thema Schule haben wir den Anspruch unsere Erfolge der vergangenen fünf Jahre fortzusetzen. Ein weiteres zentrales Zukunftsthema, den Umweltschutz, haben wir bereits für die Gemeinde festgelegt und Umweltschutz per Beschluss zu einem Querschnittthema erklärt Auch diesen Antrag finden Sie auf unserer Homepage.

Kinder und Jugend

Die Gemeinde Gleichen ist Trägerin der Grundschulen und muss sich den Herausforderungen stellen die Schulstandorte zu unterhalten und auszustatten. Der Investitionsbedarf an den Gebäuden ist groß. Gleichzeitig ist es der Anspruch der SPD eine möglichst gute Verteilung von gleichwertigen Schulangeboten in der Gemeinde zu realisieren. Vor diesem Hintergrund hat die SPD den Antrag „Investition in Bildung: Schulen in Gleichen zukunftssicher machen“ im Rat eingebracht. Die Sanierung der Gartetalschule Kerstlingerode und der Neubau einer Grundschule in Diemarden hat der Rat im Dezember 2020 mit der Mehrheit der SPD beschlossen. Auch wenn die Kosten für die Investitionen hoch sind - es geht um die Bildung unserer Kinder und die Maßnahmen werden für die nächsten Jahrzehnte Bestand haben – Die Bildung unserer Kinder wird die Zukunft unseres Landes sein! Ziel in der kommenden Wahlperiode ist es, die beschlossenen Maßnahmen schnellstmöglich weiter umzusetzen. Dabei geht es auch um die Inklusionsfähigkeit unserer Schulgebäude.

Entgegen der Prognosen ist in den Kitas und Krippen der Gemeinde Gleichen in den vergangenen Jahren ein positiver Trend zu verzeichnen. Die Zahl der Kinder steigt kontinuierlich und der Bedarf an Plätzen in Kindertagesstätten ist groß. Aus diesem Grund unterstützt die SPD die Initiative, einen Waldkindergarten in der Gemeinde zu gründen, ausdrücklich (Sie finden den Antrag an den Rat auf dieser Homepage). Ein Waldkindergarten würde das Kita-Angebot in Gleichen sehr bereichern.

Die derzeitige Planung zeigt einen großen Bedarf an Krippenplätzen. Aus diesem Grund sind bereits im aktuellen Haushalt Mittel für den Neubau einer Krippe für drei Gruppen in Rittmarshausen eingeplant.

Ein ebenso hoher Bedarf ist auch im stadtnahen Bereich der Gemeinde festzustellen. Die SPD wird sich für die Erstellung einer übergeordneten Bedarfsplanung einsetzen und will gute Lösungen zeitnah umsetzen. Mit unserer Haltung, kurzfristig Übergangs-Krippenplätze in Diemarden zu schaffen, haben wir die nötige Zeit für eine gute Planung gewonnen. Auf Initiative der SPD hat 2020 der „Arbeitskreis Ganztagsbetreuung“ seine Tätigkeit aufgenommen. Wir werden das Gremium aktiv nutzen, um das Ganztagsbetreuungsangebot in Gleichen weiter zu entwickeln.

Das „Familienzentrum plus“ wird sich aus Sicht der SPD zu einem festen Bestandteil der gesamten Gemeinde entwickeln und genießt dabei unsere engagierte Unterstützung.

Die SPD Gleichen unterstützt die Jugendräume in den Ortschaften als wichtige Orte für das Miteinader von Jugendlichen. Als Orte der Gemeinschaft werden wir diese Räume bedarfsgerecht ausstatten.

Mit großer Freude nehmen wir die Aktivität der jungen Menschen in unserer Gesellschaft wahr. Aus diesem Grund möchten wir eine gute Form finden, wie sich jungen Menschen mit ihren Stimmen in die Politik der Gemeinde einbringen und an Entscheidungen mitwirken können. Formen der Beteiligung werden wir gemeinsam mit den jungen Bürger*innen entwickeln.

Mobilität

Als flächengrößte Gemeinde mit 16 Ortschaften im Landkreis Göttingen muss die Verbesserung der Mobilität ein besonderes Anliegen der Kommunalpolitik sein. Deshalb hat die SPD-Fraktion einen Antrag gestellt, der die Verwaltung auffordert, sich für die Verbesserung der Mobilität in der Gemeinde einzusetzen. Dies führte zur Gründung des „Arbeitskreises Mobilität“ mit dessen zwei Untergruppen. Wir fordern nun, dass neben dem gut frequentiertem Anruf-Sammel-Taxisystem weitere Verbesserungen des ÖPNV erfolgen. Unter anderem, dass der Schnellbus Göttingen-Duderstadt im Wechsel auch durch das Gartetal über Wöllmarshausen fährt. Zur Anschaffung eines Dorfbusses sind 15.000 € im Haushalt 2021 bereitgestellt worden. Dieser Dorfbus kann dann auch Vereinen zur Verfügung gestellt werden. Gerade für unsere älteren Mitbürger*innen könnte der Dorfbus eine wichtige Ergänzung zum ÖPNV sein.

Besondere Bedeutung kommt der Verbesserung der Rad-Infrastruktur zu. Vermehrt werden E-Bikes auch für die Fahrt zum Arbeitsplatz genutzt. Diese positive Entwicklung erfordert einen verstärkten Ausbau von Fahrradwegen. So steht die Verbreiterung des Radweges zwischen Diemarden und Werderhof an, die (hoffentlich!) 2022 mit Fördermitteln vollzogen wird. Dringend erforderlich ist eine Verbesserung der Radwege-Verbindung zwischen Steinsmühle und dem Abzweig nach Niedeck. Auf Antrag der SPD-Fraktion hat die Gemeindeverwaltung das Land aufgefordert, diesen Bereich in den vordringlichen Bedarf zu übernehmen. Auch hier engagiert sich eine Untergruppe des „AK Mobilität“ mit Unterstützung einer Bürgerinitiative. Mit ihr fordern wir vom Land den zügigen Ausbau des Radweg-Teilstücks am Ortseingang Wöllmarshausen. Zusammen mit dem Landkreis ist eine verbesserte Anbindung an das Mittelzentrum Duderstadt und an Heiligenstadt zu erarbeiten. Einen wichtigen Teil der Mobilitätswende kann aus unserer Sicht eine Verbindung von Fahrrad und Bus darstellen. Aus diesem Grund möchten wir Konzepte prüfen und nach Lösungen suchen. Ein erster Schritt: Fahrräder sollten sicher und trocken an der Bushaltestelle „geparkt“ werden können.

Digitalisierung - aktiv mitgestalten

Computer, Internet, Handy, Tablets, Apps bestimmen unser Leben global. Die Digitalisierung unserer Gemeinde müssen wir aktiv mitgestalten.

Wir unterstützen die Gemeinde bei dem weiteren Ausbau und bei ihrem Engagement für „gleichen.digital“. Diese Plattform soll für den Austausch unter den Gleichener Bürger*innen, zur Unterstützung der Arbeit von Vereinen und der Ehrenämter sowie des dörflichen Engagements weiter ausgebaut und verbessert werden.

Wir setzen uns für einen einfachen, digitalen und datenschutzkonformen Zugang zu den Dienstleistungen der Gemeinde Gleichen (Onlinezugangsgesetz) ein. Durch eine Verbesserung der digitalen Grundausstattung der Gemeinde Gleichen und der Ortsräte in den Dörfern möchten wir dafür sorgen, dass alle Bürger*innen die politischen Sitzungen und Debatten auch daheim verfolgen können (Stichwort „Streaming“).

Das stärkt die politische Teilhabe und erhöht die Transparenz. Wir werden dafür sorgen, dass alle Schulen in der Gemeinde mit modernen digitalen Endgeräten sowie sicherem und schnellem Zugang zum Internet ausgestattet werden.

Neben der Infrastruktur brauchen wir digitale Bildung und Weiterbildung für alle Generationen. Besonders wichtig sind uns virtuelle Angebote insbesondere für Senior*innen in der Gemeinde zu schaffen und dafür die Unterstützung von Volkshochschulen, ländlichen Bildungseinrichtungen und den Familienzentren zu nutzen.

Ortschaften stärken

Mit den Sanierungen der Dorfgemeinschaftshäuser in Groß Lengden und Reinhausen ist ein Grundstein für ein gutes Raumangebot gelegt worden. Die SPD Gleichen wird sich auch weiterhin in die gute und sinnvolle Umsetzung von Sanierungsarbeiten dieser Art einbringen. Es kann und muss nicht in jedem Ort ein großer Raum für 200 Menschen vorhanden sein - aber es müssen ausreichend Räume für das dörfliche Miteinander bereitgestellt werden. Hierfür werden wir uns weiter einsetzen. Auf Antrag der SPD Gleichen hat die Gemeinde begonnen, die öffentlichen Gebäude mit einem freien Internetzugang auszustatten. Schnelle Internet- und WLAN- Zugänge müssen den Menschen in allen Ortschaften zur Verfügung stehen.

Die SPD hat die Mittel der Ortsräte deutlich erhöht. So stehen den Ortsräten durch veränderte Finanzierung der Spielgeräte mehr Mittel zur Verfügung. Die schönen Spielplätze in der Gemeinde sind ein Ergebnis dieses Handelns. Da die Ortsräte einen großen Beitrag zur Attraktivität der Orte leisten und dessen Bild prägen, werden wir auch weiterhin die Ortsräte aktiv bei ihrer wertvollen Arbeit unterstützen. Der SPD-Antrag „Entwicklung der Gemeinde vorantreiben - Förderprogramme nutzen“ aus dem Frühjahr 2019 bildet die Basis, zukünftig gezielt und schnell Förderanträge für die Gemeinde Gleichen zu stellen und die Orte weiter zu stärken. Das ist unser erklärtes Ziel.

Ein weiterer wichtiger Teil von Gemeinschaft ist die Freiwillige Feuerwehr. Sie trägt einen wichtigen Teil zur Identität der Ortschaften bei, sie schafft Sicherheit und fördert den Zusammenhalt. Daher muss die Feuerwehr weiter gefördert werden.

Wie in der gegenwärtigen Legislaturperiode auch, wird sich die SPD zukünftig für gezielte und sinnvolle Maßnahmen des Hochwasserschutzes einsetzen. Das ist nicht erst seit der Regen-Katastrophe unser erklärtes Ziel.

Energiewende und Klimaschutz

Für die Gemeinde Gleichen ist es zukünftig mehr als wichtig, Klimaschutz und den Ausbau erneuerbarer Energie sorgfältig zu planen - im Einklang der Bedürfnisse von Mensch, Natur und Landschaft. Gleichens Landschaft und Natur bieten uns hohe Lebensqualität und wichtige Freizeit- und Naherholungsräume mit wichtigen Funktionen für die Bewahrung der biologischen Vielfalt und des Artenschutzes. Mehr als 70 Prozent der Gemeindeflächen sind Schutzgebiete (Vogelschutz-, Fauna-Flora-Habitate im Netzwerk der Natura 2000). Deshalb will die Landes- und Regionalplanung die Gemeinde Gleichen zukünftig frei von Windkraftanlagen halten. Vor diesem Hintergrund setzen wir uns ein für den Erhalt der bestehenden Windenergieanlagen, die Energiewende und den Klimaschutz durch erneuerbare Energien aus Photovoltaik z.B. auf Neubauten, öffentlichen Gebäuden sowie in der kommunalen Infrastruktur Gleichens und für Einsparungen beim Energie- und Ressourcenverbrauch.

In der politischen Arbeit der Gemeinde Gleichen möchten wir einen eigenständigen Ausschuss für „Klima- und Umweltschutz“ etablieren. Dieser soll gewährleisten, dass alle geplanten kommunalen Maßnahmen für Klimaschutz und Energiewende genau auf ihre sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Auswirkungen hin überprüft werden. Solidarität, soziale und wirtschaftliche Gerechtigkeit müssen auch beim Klimaschutz und bei der Energiewende gewährleistet sein. Standortfragen müssen gerecht geklärt und wirtschaftliche Interessen offengelegt werden; auch ist die Teilhabe der Allgemeinheit an wirtschaftlichen Effekten sicherzustellen.

Gemeinschaft stärken

Ohne ehrenamtliches Engagement würde unsere Gemeinschaft nicht funktionieren. Es sind die Vereine, die Feuerwehr, die politischen Parteien vor Ort, die vielen nachbarschaftlichen Hilfen, der Seniorenbeirat und viele andere Bereiche mehr, die das Miteinader prägen und Gemeinschaft ermöglichen. Die SPD Gleichen erkennt dieses Engagement im höchsten Maße an und will auch weiterhin jede mögliche Form der Unterstützung leisten. Unser großer Wunsch dabei ist, dass die Themen „Gemeinschaft“ und „Umweltschutz“ näher zusammenrücken und so die Basis für eine lebenswerte Gemeinde verstärken.

Es ist unser erklärtes Ziel, zukünftig mehr überregionale Förderung für die Gemeinde Gleichen einzuwerben. Der neue Kunstrasenplatz mitten in der Gemeinde ist ein gutes Beispiel dafür.

Ehrenamt und Engagement funktionieren auch über die Grenzen der Ortschaften hinweg und bereichern das ländliche Leben. Ein weiterer Baustein für eine starke Gemeinschaft ist das Thema „ländliche Bildung“. Hier ist es unser Ziel, generationsübergreifende Lernangebote in der Gemeinde zu schaffen. Dafür streben wir Kooperationen mit der Volkshochschule, den Vereinen und den Umweltverbänden an. Vorstellbar wäre eine Nutzung der gemeindeeigenen Gebäude und eine Vernetzung mit dem „Familienzentrum plus“.

Ein weitsichtiger Umgang mit dem Thema „demografische Entwicklung“ wird eine Kernaufgabe der Gemeinde Gleichen werden müssen. Die SPD Gleichen verfolgt hierbei das Ziel, dass Menschen selbstbestimmt im ländlichen Raum älter werden können. Unser Ziel ist es, neue Projekte zu entwickeln und den Austausch gemeinsam mit dem Seniorenbeirat zu organisieren - zur Stärkung der generationsübergreifenden Gemeinschaft.

Hierzu ist es erforderlich, Wohn- und Entwicklungsmöglichkeiten der Ortschaften zu erhalten und eine gute Planung zur Perspektive der gemeindeeigenen Gebäude zu beginnen.

Unsere wunderschöne, geschützte Natur ist ein wichtiger Naherholungsraum, auch für Menschen aus anderen Regionen. Wir sind der Meinung, dass dieser Naherholungsaspekt

hervorgehoben werden sollte. Hierbei ist der Schutz der Natur und der Wunsch nach Erholung in Einklang zu bringen. Eine Entwicklung von sanftem Tourismus ist das Ziel.

Wir hoffen, dass wir Ihnen einen guten Überblick über die Schwerpunkte der nächsten fünf Jahre vermitteln konnten und würden uns freuen, wenn Sie uns am 12. September Ihre Stimme geben würden. Wir haben ein gemeinsames Ziel:

16 Orte - eine starke Gemeinschaft.